Hochzeitstraditionen rund um die Welt

our blog

Hochzeitstraditionen rund um die Welt

,
In Heiraten
,

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich Euch Hochzeitstraditionen vorgestellt.

Diesmal möchte ich Euch ein paar Traditionen aus dem Rest der Welt zeigen.

Wie man so schön sagt: andere Länder , andere Sitten.

Schottland

Schottland hat wirklich eine sehr süße Tradition.

Die Gäste, so wie das Brautpaar dürfen an Ihrem Hochzeitstag keine grüne Kleidung tragen, da diese Farbe den Elfen vorbehalten ist und man sie so nicht sauer machen möchte. Sogar im Hochzeitsmenü, ist alles was grün ist gestrichen, die einzige Ausnahme ist der Brautstrauß.

Frankreich

In Frankreich ist es üblich das der Bräutigam seine Braut im Haus ihrer Eltern abholt. Wenn das Brautpaar dann auf dem Weg zur Trauung ist , versperren die Kinder den Weg mit weißen Bändern, die die Braut dann durchschneiden muss.

Mexiko

Jeder von uns kennt doch eine Pinata, eine große Figur aus Pappmaché, die mit Süßigkeiten gefüllt ist. Diese darf in Mexiko auf keiner Hochzeit fehlen, sie ist dann aber nicht nur mit Süßigkeiten sondern auch Geldgeschenken für das Brautpaar gefüllt. Sie müssen dann mit verbundenen Augen versuchen, die Pinata zu schlagen, bis die Geschenke herausfallen. Außerdem ist es üblich das der Bräutigam seiner Braut 13 Goldmünzen schenkt. Sie stehen für 13 Eheversprechen und soll der Braut zeigen das sie jetzt die Kontrolle über sein Vermögen hat.

Japan

In Japan darf die Braut gleich drei Brautkleider tragen. Zur eigentlichen Trauung wird ganz traditionell ein weißen Kimono, sowie ein weißes Make-up getragen. Zur Hochzeitsfeier trägt die Braut dann eher ein typisches Europäisches weißes Kleid und wenn die Feier dann im vollen Gange ist, zieht die Braut sich ein letztes mal um und wechselt ihr Brautkleid mit einem traditionellen rotem Kimono. Man sagt das diejenige die den Strauß fängt, die nächste glückliche Braut wird.

Norwegen

Die Braut in Norwegen trägt an ihrem Hochzeitstag eine traditionelle ,reich verzierte Brautkrone. Diese muss mit Metall Anhängern verziert sein, durch das klingen den silbernen Kopfschmuck sollen böse Geister vertrieben werden.

Kanada

Der sogenannte Sockentanz wird in Kanada vorgeführt. Alle unverheirateten Familienmitglieder, sowie Freunde tanzen möglichst in komischen Strümpfen. Bei den besten Darbietungen schmeißen die Gäste Geld auf die Tanzfläche, das anschließend dem Brautpaar überreicht wird. Dieser Tanz gilt als kleine Strafe für die , die immer noch „ kalte Füße“ zum heiraten haben.

Ich hoffe sehr, Dir hat der Beitrag gefallen. Benötigst du noch dein Traumkleid oder Accessoires, wie die Brautschuhe, Jacke, Schleier oder Strumpband?

Dann geht es direkt hier zu Deiner Terminanfrage —->>>  Kontaktformular